Tag

Bene Merito

B

„Bene Merito“ für Markus Krzoska

Gestern fand in der polnischen Botschaft in Berlin die feierliche Verleihung des Abzeichens des polnischen Außenministers „Bene Merito“ an Prof. Markus Krzoska statt. Das Abzeichen überreichte seine Exzellenz, der Botschafter der Republik Polen in Deutschland, Dr. Jerzy Margański. An der Verleihung nahmen zahlreiche Freunde und Bekannte des Geehrten teil. Ich bin gebeten worden, die Laudatio zu übernehmen, was ich mit großer Freude getan habe. Mich und Markus verbinden langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit. Ich freue mich, dass seine Aufgeschlossenheit und das Interesse für die polnischen und/oder deutsch-polnischen Fragen, gute Kontakte mit den Polen, aber auch seine Publikationen über Polen auf diese Weise anerkannt und in Erinnerung gerufen wurden (nachstehend drucke ich die deutsche Fassung meiner Rede ab).

(więcej…)

O konieczności zmiany paradygmatu w stosunkach polsko-niemieckich

O

Na początek krótkie wyjaśnienie. Poniższy tekst początkowo zamieściłem po niemiecku. Dedykowałem go jednemu z niemieckich przyjaciół Hansowi Golombkowi. Przed kilku dniami odebrał on w Ambasadzie RP w Berlinie odznaczenie resortowe Ministerstwa Spraw Zagranicznych \”Bene Merito\”. Odznaczenie to przyznaje się obywatelom polskim i obcokrajowcom za szczególne zasługi dla poprawy wizerunku Polski zagranicą. Na próbę niektórych czytelników zamieszczam tłumaczenie tego tekstu. Liczę, że zwłaszcza ostatnia część może być interesująca. Ciekaw jestem reakcji.

(więcej…)

Um ein neues Paradigma in den deutsch-polnischen Beziehungen

U

Heute wird in der polnischen Botschaft unser Freund, der langjährige Leiter der Vertretung des DAAD in Warschau und zuletzt Referatsleiter Ostmitteleuropa beim DAAD, Hans Golombek, die Ehrenmedaille „Bene Merito” des polnischen Außenministers Radosław Sikorski bekommen. Sie wird an polnische Staatsbürger und Ausländer für besondere Verdienste verliehen. Anlässlich der Auszeichnung ist mein Kollege Prof. Marek Zybura um die Laudatio und ich um die Übernahme eines Kurzreferates über die aktuellen Fragen der deutsch-polnischen Beziehungen gebeten worden. Diesen Wunsch sind wir gerne nachgegangen. Meinen Text finden Sie unten. Der Titel lautet: „Um ein neues Paradigma in den deutsch-polnischen Beziehungen”.

Krzysztof Ruchniewicz

Niemcoznawca, historyk, fotograf, bloger, fan nowoczesnych technologii, profesor Uniwersytetu Wrocławskiego i szef Centrum Willy'ego Brandta U. Wr. we Wrocławiu.

Newsletter „blogihistoria”

Zamawiając bezpłatny newsletter, akceptuje Pan/Pani zasady opisane w Polityce prywatności. Wypisanie się z prenumeraty newslettera jest możliwe w każdej chwili.

Najnowsze publikacje

Więcej o mnie

Kontakt